Schweizer Macherinnen

«Urteile von aussen lassen mich kalt» - Interview mit Caroline Forster

Caroline Forster leitet die Forster Rohner Gruppe. Die Stickereien des sanktgallischen Traditionsbetriebs sieht man bei Chanel und Prada – bei Pippa Middleton und Michelle Obama. Daneben hat Caroline Forster eine Kinderkrippe gegründet. Sie findet: «Es ist ein wirtschaftlicher Fehler, wenn hochausgebildete Frauen zuhause bleiben.»

Lesen Sie hier das ganze Interview (inkl. Video).

Weitere Nachrichten

Caroline Forster ist CEO von Forster Rohner, einer Firma, deren Stickereien von...

Interview mit Caroline Forster, Co-Chefin Forster Rohner, am Swiss Economic...

Neue Ideen tüftelt die Schweizer Textilindustrie nicht mehr nur in den...