Die Hüterin der begehrten St. Galler Stickereien

Caroline Forster ist CEO von Forster Rohner, einer Firma, deren Stickereien von der Prominenz weltweit gerne getragen werden. Daneben hat sie in St. Gallen auch eine Kinderkrippe gegründet.

Wer ein exklusives Kleid will, kommt kaum um Forster Rohner herum. Die St. Galler Firma verkauft unter anderem Guipure-Stickereien. Diese sind im Aufschwung, seit das italienische Modehaus Prada sie 2008 extensiv in einer vielbeachteten Kollektion verwendete. Seither trugen etwa Michelle Obama, Amal Clooney und Pippa Middletonsolche Forster-Rohner-Produkte. Guipure-Stickereien bringt man auf einen Trägerstoff auf und ätzt diesen weg. Spitzen – wie Stickereien fälschlicherweise oft genannt werden – kommen dagegen ohne Trägermaterial aus.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht.

Weitere Nachrichten

«Urteile von aussen lassen mich kalt» - Interview mit Caroline Forster

Caroline...

Interview mit Caroline Forster, Co-Chefin Forster Rohner, am Swiss Economic...

Neue Ideen tüftelt die Schweizer Textilindustrie nicht mehr nur in den...